Shakes and Fidget Gilde **Die Spinner**

Wir sind eine Gilde die aus 3 Freunden entstanden ist. Nun sind ein paar Member dazugekommen die genauso Viel Spaß am Spiel und den Gildenkämpfen haben wie wir !
 
StartseiteKickerstarsKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Spinnerei....

Nach unten 
AutorNachricht
Katja
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 32
Ort : Hamm

BeitragThema: Die Spinnerei....   Mo März 08, 2010 5:00 pm

Leute schreibt hier alles hin was lustig ist und nirgends hinpasst !
Freue mich schon auf viele Momente voll lachen!

Leute ich hab selten so gelacht wie bei dieser Geschichte vor allendingen da ich sie laut vorgelesen habe!
Sie ist hart am Limit aber ich muss sie euch einfach lesen lassen....

Zusammenfassung

Bei einem bizarren Liebessakt führt ein Mann seinem homosexuellen Lebenspartner einen Hamster mittels Papprohr in sein Rektum ein. Das Nagetier will dann aber nicht mehr herausschlüpfen und so versucht der nicht betroffene Mann, den Hamster mit einem angezündeten Streichholz anzulocken. Dies misslingt jedoch und beide Beteiligte erleiden aufgrund unglücklicher Zufälle Verbrennungen an den verschiedensten Körperteilen und müssen ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Geschichte

Im Nachhinein gesehen war der grosse Fehler das Streichholz anzuzuenden. Aber ich habe nur versucht den Hamster wieder zu kriegen," hat Eric Tomaszewski amuesierten Aerzten in der Abteilung fuer schwere Verbrennungen im Salt Lake City Hospital erzaehlt. Tomaszewski und sein homosexueller Lebenspartner Andrew (Kiki) Farnom waren nach einer Session der intimen Art zur ersten Hilfebehandlung eingeliefert worden, nachdem dabei einiges schief gelaufen war. "Ich habe ein Papprohr in sein Rektum eingefuehrt und dann Raggot, unseren Hamster, hineinschluepfen lassen." erklaerte er. "Wie gewoehnlich hat Kikki Armageddon gerufen, das Zeichen dafuer, dass er genug hatte. Ich habe versucht Raggot zurueckzuholen, aber er wollte nicht wieder raus kommen, also habe ich ein Streichholz angezuendet und in das Rohr gespaeht, wobei ich gedacht habe das Licht wuerde ihn anlocken."

Bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz, beschrieb ein Sprecher des Krankenhauses was als Naechstes geschah. "Das Streichholz entzuendete eine Gasblase im Innern und eine Flamme schoss aus dem Rohr, entzuendete Mr. Tomaszewski's Haare fuegte seinem Gesicht schwere Verbrennungen zu. Ausserdem fingen das Fell und die Schnurrbarthaare des Hamsters Feuer und entzuendeten welche im Gegenzug eine noch groessere Gasblase noch weiter innen . Dies schleuderte den Nager nach draussen wie eine Kanonenkugel." Tomaszewski erlitt Verbrennungen 2. Grades und eine gebrochene Nase durch den Aufschlag des Hamsters, waehrend Farnom Verbrennungen ersten und zweiten Grades an seinem Anus und Enddarm erlitt.
Die TOP 11 beängstigensten Fakten dieser Geschichte

11."Ich habe ein Papprohr in sein Rektum eingefuehrt." - Guter Anfang.

10."Wie gewoehnlich hat Kikki Armageddon gerufen" - Die machen das oefter? (Zumindest haben sie es oefter als einmal getan!).

09. "also habe ich ein Streichholz angezuendet und in das Rohr gespaeht." - Tut mir leid, aber das ist so als wuerde man mit einem Teleskop in die Hoelle schauen. Ich wuerde eher mit einem Fernglas in die Sonne schauen.

08. Der arme Hamster (der offensichtlich an geringem Selbstwertgefuehl leidet) wird aus dem Arsch des Typen gefeuert wie Rocky das fliegende Eichhoernchen.

07. Sich die Nase durch einem Hamster brechen, der aus dem Arsch eines anderen gefeuert wird. Ich kann nur raten, aber ich vermute der Hamster war nach seinem Ausflug in Kikkis "Tunnel der Liebe" auch nicht mehr taufrisch.

06. Leute, die mit vulkanartigen Gasblasen in sich rumlaufen.

05. Das ist in Salt Lake City passiert. Was fuer eine Art von Menschen sind Mormonen? Ich kriege langsam ein ganz neues Bild von der Osmond Familie (A.d.R.: Film "Der einzige Zeuge").

04. "Verbrennungen ersten und zweiten Grades an seinem Anus." Macht das, das Jucken und die Unannehmlichkeiten von Haemorrhoiden nicht zu einer willkommenen Erholung? Wie soll man nach so etwas noch in Ruhe aufs Klo gehen? Und der Geruch von einem verbranntem Anus muss in der Top5 der schlimmsten Gerueche auf Gottes Erde sein.

03. Leute, die sich Kiki nennen, was ganz offensichtlich ein polinesisches Wort ist fuer: "Volldeppen, die sich Nagetiere in den Arsch stopfen."

02. Welches Krankenhaus gibt eine Pressekonferenz fuer so etwas?

01. Leute, die so etwas tun und es dann auch noch in der Notaufnahme zugeben getan zu haben. Tut mir leid, aber ich haette mir irgendein Ammenmaerchen ausgedacht von einer umherstreichenden, pyromanischen, Analsex-Horde Unmenschen, die in mein Haus eingebrochen sind und mich dann mit einem Stueck gluehender Holzkohle missbraucht haben, bevor ich die Wahrheit zugebe. Nennt mich ruhig altmodisch, aber kann mir einfach nicht vorstellen zum Arzt zu gehen und zu sagen: "Nun Herr Doktor, es war folgendermassen: Wissen Sie, wir haben diesen Hamster, genannt Raggot, und wir haben ein Papprohr genommen... affraid
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://diespinner.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   Mi März 10, 2010 10:36 pm

Net schlecht der Specht


Jetzt meiner :



Die Ölwechsel-Anleitung

Ölwechsel - Anleitung für Frauen:

1) In die Werkstatt fahren, spätestens
15.000 km nach dem letzten Ölwechsel

2) Kaffee trinken

3) Nach 15 Minuten Scheck ausstellen und mit
ordentlich gewartetem Fahrzeug Werkstatt
verlassen.

Ausgaben: Ölwechsel: EUR 50,--
Kaffee: EUR 1,--
Gesamt: EUR 51

Ölwechsel - Anleitung für Männer:

1) Ins Zubehörgeschäft fahren, EUR 70,-- für
Öl, Filter, Ölbinder, Reinigungscreme und
einen Duftbaum ausgeben.

2) Entdecken, dass Behälter für Altöl voll
ist. Anstatt ihn zur Tankstelle zu bringen,
Öl in Loch im Garten schütten.

3) Eine Dose Bier öffnen, trinken

4) Fahrzeug aufbocken. Vorher 30 Minuten
lang Klötze dafür suchen.

5) Klötze unter Sohnemann's Tretauto
finden.

6) Vor lauter Frust eine Dose Bier öffnen,
trinken.

7) Ablasswanne unter Motor schieben

Cool 16er Schraubenschlüssel suchen

9) Aufgeben und verstellbaren
Schraubenschlüssel verwenden

10) Ablassschraube lösen

11) Ablassschraube in Wanne mit heissem Öl
werfen. Sich dabei mit heissem Öl
beschmieren.

12) Sauerei aufputzen

13) Bei einem weiteren Bier beobachen, wie
das Öl abläuft

14) Ölfilterzange suchen

15) Aufgeben. Ölfilter mit Schraubenzieher
einstechen und abschrauben.

16) Bier

17) Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm
zusammen leeren. Ölwechsel morgen beenden.

18) Nächster Tag: Ölwanne voll mit Altöl
unter dem Fahrzeug vorziehen

19) Bindemittel auf Öl streuen, das während
Schritt 18) verschüttet wurde.

20) Bier - nein, wurde ja gestern getrunken.

21) Zum Getränkemarkt gehen, Bier kaufen

22) Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen
Ölfilm auf die Ölfilterdichtung aufbringen

23) Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen

24) Sich an die Ablassschraube aus Schritt
11 erinnern

25) Schnell die Schraube in der Ablasswanne
suchen.

26) Sich erinnern, dass Altöl zusammen mit
der Schraube im Garten entsorgt wurde

27) Bier trinken

28) Loch wieder ausheben, nach der Schraube
suchen.

29) Den ersten Liter frischen Öls auf dem
Boden der Garage wiederfinden

30) Bier trinken

31) Beim Anziehen der Ablassschraube mit dem
Schraubenschlüssel abrutschen, die
Fingerknöchel an der Karosserie anschlagen.

32) Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als
Reaktion auf Schritt 31)

33) Mit wüsten Flüchen beginnen

34) Schraubenschlüssel wegschleudern

35) Weitere 10 Minuten fluchen, weil der
Schraubenschlüssel die an der Wand
angepinnte 'Miss Dezember' in die
linke Brust getroffen hat

36) Bier

37) Hände und Stirn reinigen und
vorschriftsmässig verbinden um Blutfluss
zu stoppen

38) Bier

39) Bier

40) Vier Liter frisches Öl einfüllen

41) Bier

42) Auto von Böcken ablassen.

43) Einen der Klötze dabei kaputtmachen

44) Fahrzeug zurücksetzen danach Bindemittel
auf das in Schritt 23) verschüttete Öl
streuen.

45) Bier

46) Probefahrt

47) Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens
unter Alkoholeinfluss verhaftet werden

48) Fahrzeug wird abgeschleppt

49) Kaution stellen, Fahrzeug vom Polizeihof
abholen

Ausgaben: Teile: EUR 70,-- Anzeige wegen
Trunkenheitsfahrt: EUR 2.200,--
Abschleppkosten: EUR 100,--
Kaution: EUR 200,--
Bier: EUR 30,--
Gesamt: EUR 2.600,--

Und dann sag nochmal einer, Frauen wären
komplizierter als Männer
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   Mi März 10, 2010 10:37 pm

hab noch ein ^^


Fragt die 16jährige Tochter ihre Mutter:

__________________________$$$$$$$$$
_______________$$$$$$___$$$$$$$$$$$$
__________$$$$$$$$$$$$___$$$$$$$$$$$$
________$$$$$$$$$$$$$____$$ $$$$$$$
_______$$$_$$$$$$ $$___$$$$$$$$$$$$
______$$$$_$$$$$$$$$$$$_$$$$$$$$$$$$$$
_______$$$$_$$$$$$$$$$$_$$$$$$$$$$$$$$
________$$$___$$$$$$$$___$$$$$$$__$$$$
_____$$$$$$_____$$$$_________$$$___$$$
_______$$_______$$$_________$$$$$
_____________$$$$$$$_______$$$K$$$
____________$$$$$$$$$_____$$$$$E$$$
____________$$$$$$$$$____$$$_$$$R$$
___________$$$$$_$$$$____$$$$_$$$S$$
___________$$$$$$$$$$_____$$$$_$$T$$
_________$$$$_$$$$$$$_____$$$$$_$$:I:$
________$$$$_$$$$$$$$_____$$$$$$_$$N$
________$$$_$$$$$$$$______$$$$$$$$$$$
_______$$$_$$$$$$$$_______$$$$$$$$_$$$
______$$$$$$$$$$$$_________$$$$$$$$$_$$
______$$_$$$$$$$$$__________$$$$$$$$$_$$
______$$$$$$$$$$$___________$$$$$$$$$_$$$
____$$$$$$$$$$$$$___________$$$$$$$$$_$$$$
_$$$$$$$$$$$$$$$$$$_________$$$$$$$$$
_$$$$$$$$$$$$$$$$$$_________$$$$$$$$$$$$$$
_$$$$$$$$$$$$$$$$$$_________$$$$$$$$$$$$$s
____$$$$$$$$$$$$$$$$$________$$$$$$$$$$$$s
______$$$$$$$$$$$$$$$$_______$$$$$$$$$$$$s
_________$$$$$$$$$$$$$$________$$$$$$$
_____________$$$$$______________$$$$$$$
____________$$$$$$_______________$$$$$$
_______________________________________

"Wie verhütet man richtig?"

Die Mutter antwortet:
" Das ist ganz einfach.
Kurz bevor der Junge kommt

__________________________$$$$$$$
_______________________$$$$$$$$$$$$
________________________$$$$$$$$$$
________________________$$ $$$$$
______________________s$$$$$$$$$$$
_______________________$$$$$$$$$$$
_______________________$$$$$$$$$$
________________________$$$$$$$
____________________________$$$
___________________________$$$$$
__________________________$$$$$$$
_________________________$$$$$$$$$
________________________$$$_$$$$$$
________________________$$$$_$$$$$$
________________________$$$$$_$$$$$
________________________$$$$$$_$$$$
________________________$$$K$$$_$$$$
________________________$$$$e$$$$$$$
________________________$$$$$r$$$_$$$
_________________________$$$$$s$$$$_$$
__________________________$$$$$t$$$$_$$
___________________________$$$$$i$$$$_$$$
____________________________$$$$$n$$$_$$$$
________________________$$$$$$$$$$$$$
____________________________$$$$$$$$$
____________________________$$$$$$$$
____________________________$$$$$$$$
____________________________$$$$$$$$
_____________________________$$$$$$$
______________________________$$$$$$$
_______________________________$$$$$$
________________________________$$$$$
_________________________________$$$$
_________________________________$$$$
________________________________$$$$$
_____________________________$$$$$$$$

fragst du ihn einfach, wie das Kind mal
heißen soll.

_________#############
_______###K#############
______###E################
_____###R##################
____####S###########__######
____###T######___________###
___####:I:#######_##__###___###
___####N#######_#__##_##___##
___############_#__##_###__##
____##########__#_O#_O_#__##
____#########____#_#_###___##
_____#######___#___________##
______######___##____##____####
_______#####___##### _#_____#######
_______######___#####____ __######
______########___###______######
##############________#######
___###########_##########
________######################
_______##########################
______############################
_____##########_#######_#_########
____#######__#_###################
____######___#_#####################
___######_____#__#####################
____######_____#########################
_____######_____##########################
_______####_____##########################
________####___###########################
_____________#############################
___________###############################
__________################################
_________################################
_________##############################
_________#############################
________###############################
________################################
_______##################################
____####################################
____##################################
__________##############_######
__________#############_#######
___________############_######
____________##########_#######
____________##########_######
___________##########_######
__________##########_#######
_________##########_#######
________##########_########
_______#########__#########
______#########___########
______########____########
_____#######_______#######
_____######________######
_____#####__________#####
____####____________####
___####_____________###
___###_____________####
__###______________####
#####____________#_####
####____________#_#__##
####_______________####
#___#_______________#####

Dann machen sie immer einen
"Rückzieher".

________________###
_______________##K##
_______________#####
________________###
_________________#
________________####
_______________#_#_#__#
______________#__#_#_#
_____________#___#__#
______________#__#
_______________#_#
_________________#...
________________#_#....
_______________#__#....
_________#####___#...
_________#________#....
_________#________#....
__________________#....
__________________###

Nach dem ersten Discoabend funktioniert auch
alles wunderbar. Kurz bevor der Kerl
"kommt", fragt sie. Er macht einen
"Rückzieher".

Nach dem zweiten
Discoabend funktioniert auch alles wieder
hervorragend.

Beim dritten mal lässt sich der Kerl aber
nicht durch die Frage beeinflussen und macht
ruhig weiter. Sie fragt noch einmal. Keine
Reaktion.

______________________♥️*♥️*♥️

_____________________♥️*___ ♥️*
_________________________ ♥️*
__________s*x___________♥️* __
________$$#s-$s_______♥️*___
_______$$$$x__$_//______♥️*____
_____:$_*°*-s$$?//o ___________
___-$$____$K$$$$$______!! _____
___$o_____$$e$$$$$$s
__$$______$$r$$$(O)$$
_*$_______$$s$$$$$$$$$$s
_$:________$$$T$$$$$$$
$$________$$$i$$$$$$$
$$_______$$$$n$$$$$$
__$$$o_________$$$$x
___:$$$$$*_______§§___
_______$$$$$$xx_$$$$$xx:___
_________-$$$$$$$$$$$$$$$$$s_
_____________$$$$$$$$$:____s$$s_
_______________$$$$$$$$______o$s
_______________$$$$$$$$_______

Als er fertig ist, nimmt er das Kondom ab,
macht einen Knoten rein, hält es hoch und
sagt: "Wenn er da rauskommt dann heißt
er: David
Copperfield!" .
Nach oben Nach unten
Katja
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 32
Ort : Hamm

BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   Mi März 10, 2010 11:15 pm

Die sind gut besonders der mit dem Ölwechsel der mit der Schwangerschaft den kante ich schon...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://diespinner.forumieren.com
Katja
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 32
Ort : Hamm

BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   Do März 11, 2010 5:47 pm

winnie pooh und die drogen
Es gibt deutliche Anzeichen, dass Winnie Pooh ein Drogenfilm ist:
-Dem Esel ist alles egal...total langsam und unmotiviert --> Kiffer
-Ferkel hat ständig Angst, sieht Gespenster und leidet unter Verfolgungswahn --> Pilze
-Rabbit will alles haben "alles meins, alles meins" dazu die riesen Nase --> Kokser
-Tigger springt nur herum, kann nicht stillstehen. hüpft durch die Gegend ohne müde zu werden --> Ecstasy
-Christopher Robin kann mit Tieren reden --> sinneserweiternde Drogen, Halluzinogene
-Winnie Pooh is total daneben, steht auf Süßes und seine Phantasie reicht ins Grenzenlose --> Amphetamine/Lsd
Alles Zufall, oder steckt da mehr dahinter
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://diespinner.forumieren.com
Katja
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 32
Ort : Hamm

BeitragThema: Was kann man von Kindern lernen?   Do März 11, 2010 6:07 pm

Was man von kindern lernen kann -aber nicht lernen möchte-
1.Ein großes Wasserbett enthält ausreichend Wasser, um einen Bungalow von 180 qm 10 cm hoch unter Wasser zu setzen.
2.Wenn man Haarspray auf Staubbällchen sprüht und mit Inline-Skatern darüber fährt, können diese sich entzünden.
3.Die Stimme eines Dreijährigen ist lauter als die 200 Erwachsener in einem vollen Restaurant.
4.Wenn man eine Hundeleine an einem Deckenventilator befestigt, ist der Motor nicht stark genug, um einen 20 Kilogramm schweren Jungen, der Batman-Unterwäsche und ein Superman-Cape trägt, rundherum zu befördern. 5.Dagegen reicht die Motorkraft aus, mit einem daran gehängten Farbeimer, die Farbe auf allen vier Wänden eines 6 x 6 Meter großen Zimmers zu verteilen.
6.Man sollte keine Baseball-Bälle hochwerfen, wenn der Deckenventilator eingeschaltet ist. Sollte der Deckenventilator als Schläger verwendet werden, muss der Ball einige Male hochgeworfen werden, bevor er getroffen wird. Ein Deckenventilator kann einen Baseball-Ball sehr weit schlagen.
7.Fensterscheiben (selbst Verbundglasscheiben) halten einen von einem Deckenventilator geschlagenen Baseball-Ball nicht auf.
8.Wenn Sie die Klospülung hören, gefolgt von "Oh weia", ist es schon zu spät.
9.Ein Sechsjähriger kann mit einem Feuerstein eine Flamme erzeugen, auch wenn ein 36jähriger Mann sagt, dass das nur im Film möglich wäre. Und mit einer Lupe kann man selbst an trüben Tagen Feuer machen.
10.Einige Legosteine können das Verdauungssystem eines Vierjährigen passieren.
11.Knetmasse und Mikrowelle sollten niemals im gleichen Satz erwähnt werden.
12.Egal, wieviel Götterspeise man in den Swimming Pool schüttet, es nicht möglich über das Wasser zugehen. Poolfilter mögen keine Götterspeise.
13.Videorecorder spucken keine Sandwiches aus, auch wenn das in manchen Werbespots im Fernsehen gezeigt wird.
14.Müllbeutel sind keine guten Fallschirme.
15.Murmeln im Tank machen beim Fahren eine Menge Lärm.
16.Sie möchten lieber nicht wissen, was das für ein Gestank ist.
17.Schauen Sie immer in den Backofen, bevor Sie ihn vorheizen. Plastikspielzeuge vertragen die Hitze nicht. 18.Regenwürmern wird vom Schleudergang der Waschmaschine nicht schwindelig.
19.Katzen dagegen wird sehr wohl schwindelig.
20.Wenn Katzen schwindelig ist, erbrechen sie das Doppelte ihres Körpergewichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://diespinner.forumieren.com
asaya
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 09.01.10
Ort : wien

BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   Do März 11, 2010 6:13 pm

Was Sie schon immer über den Computer wissen wollten ...


Was die Fachbegriffe WIRKLICH bedeuten:

Den meisten von uns ist klar, dass das englische Wort Computer vom Verb computare (rechnen, schätzen) kommt, dass ein Computer also ein Rechner oder Schätzer ist. Aber noch immer gibt es viele Zeitgenossen, die vielleicht gerade erst anfangen, sich mit diesem komplexen Thema etwas näher zu befassen. Dieser Artikel soll all jenen helfen, die nicht mit einem Spielbuben aufgewachsen sind und die nicht schon von Kind auf all diese verwirrenden Begriffe wie eine Muttersprache auf natürlichem Wege erlernen konnten.

Mutterbrett und Riesenbiss

Beginnen wir vielleicht mit den einfachen Dingen, die wir sehen, anfassen und damit auch noch begreifen können! Alle Bausteine eines Rechners werden als Hartware bezeichnet. Es ist sehr wichtig, dass man bei der Auswahl der Harten ware sorgsam ist, denn nur auf guter Harten ware kann die Weichware richtig schnell laufen. Bei der Harten ware ist das Mutterbrett von besonderer Bedeutung. Das Mutterbrett soll unter anderem mit einem Schnitzsatz von Intel/AMD/SiS ausgerüstet sein.

Damit auch anspruchsvolle Weichware gut läuft, müssen mindestens 16 Riesenbiss Gedächtnis eingebaut sein. Natürlich gehört neben dem 3 1/2-Zoll-Schlappscheibentreiber auch ein Dichtscheiben-Lies-nur-Gedächtnis zur Grundausrüstung.
Eine Hartscheibe mit zwei Gigantischbiss dürfte für die nächsten zwei bis drei Jahre ausreichend Platz für Weichware und Daten bieten. Wenn wir unseren persönlichen Rechner auch zum Spielen benutzen wollen, sollten wir uns neben der Maus auch noch einen Freudenstock und ein gutes Schallbrett anschaffen.

Winzigweich und Kraftpunkt

So, damit sind nun die optimalen Grundlagen für Einbau und Betrieb der Weichware geschaffen! Damit die Weichware auf unserer Hartware überhaupt laufen kann, braucht es ein Betriebssystem. Es empfiehlt sich heute, ein solches mit einem graphischen Benutzer-Zwischengesicht zu installieren. Besonders weit verbreitet sind die Systeme Winzigweich-Fenster 3.1 und das neuere Fenster 95 des gleichen Herstellers.

Für Leute, die mit ihrem Rechner anspruchsvolle Arbeiten erledigen wollen, gibt es unter Fenster 95 das berühmte Büro fachmännisch 95. Dieses Erzeugnis besteht aus den neuesten Ausgaben der Weichwaren Wort, Übertreff, Kraftpunkt und Zugriff. Damit stehen dem Benutzer alle wichtigen Funktionen wie Wortveredelung, Ausbreitblatt, Präsentationsgraphik und Datenstützpunkt-Behandlung zur Verfügung.

Aufsteller und Einsetzer

Wer selbst gerne Anwendungen entwickelt, kann dies unter Fenster beispielsweise mit dem modernen Sichtbar Grundlegend tun. Natürlich gibt es vor dem Gebrauch auch gewisse Hindernisse zu überwinden. Die Weichware muss zuerst via Aufsteller oder Einsetzer auf der Hartscheibe eingerichtet werden. Das kann sehr viel Zeit brauchen, wenn sie ursprünglich auf Schlappscheiben geliefert wurde. Das Einrichten ab Dichtscheibe ist sehr viel angenehmer und schneller. Leider stellen aber auch hier die Aufsteller oft Fragen, die von vielen unverständlichen Begriffen nur so wimmeln. Aber die wollen wir uns ein andermal vornehmen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katja
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 32
Ort : Hamm

BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   So März 28, 2010 1:42 am

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://diespinner.forumieren.com
Contrex

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 07.01.10
Alter : 36
Ort : Kissing/Augsburg

BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   Mo Apr 26, 2010 1:22 am

Kommt ein Junge zu seiner Mutti und sagt: "Mutti, Mutti, mir ist ganz kalt!"

Darauf seine Mutti: "Dann geh in dein Zimmer, decke dich zu und reib dich, dann wird dir schon warm!"

Eine Weile später kommt der Junge wieder zu seiner Mutti und sagt:
"Mutti, du hattest recht, mir ist jetzt nicht mehr kalt und der Frost kam auch gleich raus!!!"


Gruß Contrex
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/airless-rider
Wakudien
Moderator


Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 35
Ort : Moers

BeitragThema: Hardware mal anders erklärt   Di Apr 27, 2010 6:59 pm



Hier was geniales

ACHTUNG IRONIE VORPROGRAMMIERT

Mainboard

Als Mainboard bezeichnet man ein Surfbrett, mit dem man auf dem Fluss Main surft. Der Fluss liegt bei Krankfurz am Main und ist ideal für Surfer und solche, die es noch werden wollen. Es gilt als das beliebteste Surfbrett der Welt, jeder, der diesen Artikel hier im Forum lesen kann, besitzt merkwürdigerweise ein Mainboard, die Zusammenhänge konnten bis jetzt nicht vollständig geklärt werden. Besonders beliebt ist es aber bei sogenannten Nerds, die damit prahlen, was ihr nagelneues 500-Euro-Modell alles kann: "Boah Alter! Mein Mainboard hat 5 IDE- und 3 SATA-Anschlüsse, 23 USB 2.0-Schnittstellen, ein kabelloses Windsegel und eine 4,5 GHz-Quadcore-Schwanzflosse!" Was diese Freaks mit nassen Festplatten auf dem Main wollen ist bis heute nicht geklärt. Fachidioten gehen von Verhaltensstörungen oder Minderwertigkeitskomplexen aus.

Geschichte des Mainboards

Nach allgemeiner Übereinstimmung amerikanischer Wissenschaftler hat sich das Mainboard zufällig aus dem Skateboard entwickelt. Den Überlieferungen zufolge soll sich ein betrunkener Fischer (Anm. d. Red.: oder auch Tischler, in diesem Punkt gehen die Quellen auseinander) ungefähr zum Beginn der Zeitrechnung bei einem Stunt verschätzt haben und auf dem Fluss Main gelandet sein. Ja, auf dem Fluss Main. Er schwebte mit seinem Skateboard ("Ey Yo, Main Board rockt!!!") über das Wasser.

Viele versuchten, es ihm nachzumachen, keiner schaffte es. Die Zahl der im Main ertsoffenen Skateboarder soll in den Folgejahren um über 2,5% gestiegen sein. Schließlich kam ein Irrer namens MacGyver auf die Idee, einfach die Räder des Skateboardes abzuschrauben. So wurde der Widerstand des Boardes auf dem Wasser ungemein verringert und mit genügend Schwung konnte er so über das Wasser gleiten. Das war die Geburt des Surfens für alle, die nicht übers Wasser gehen können.

Allerdings spielte das Mainsurfen jahrhundertelang eine untergeordnete Rolle, da andere Sportarten einfach cooler waren. Nach den Hochwassern in Dunkeldeutschland ist es allerdings sehr beliebt geworden, da die von der deutschen Schlagerkapelle Juni angekündigte Welle erschien und die Surfer förmlich mitriss.

Weitere Bedeutungen

* Unbedeutendes Bauteil mit haufenweise Kondensatoren und Leiterbahnen, das keine Sau braucht und selten funktioniert.
* Besitzanzeigender Ausdruck eines Legasthenikers (Vgl. "Mennoooh! Dsa sit Main Board!!!1!1!!")




CPU

CPU, das, ausgeschrieben Chaos Produzierender Unsinn. Ein kleines Teil im PC, das Windows zum Generieren von Fehlermeldungen braucht. Unter anderem auch Lebensgrundlage einiger Menschen.

Funktionsweise

Kleine Bierteile (Bits) werden vom Saufbus zum Gebäude der CPU gebracht und dort abgeladen. Diese besoffenen Teile gehen nun in die CPU und produzieren pflichtgemäß Chaos. Damit dabei die Bude nicht abbrennt, wird sie mit einen Megalüfter gekühlt. Das Chaos wird mithilfe der Grafikkarte dann zum Monitor gebracht, wo es den User mit frohen Farben erfreut, wie zum Beispiel mir dem Blue Screen.

Hersteller

* Intel - Industrie Normbier Technologie erstes Level
* AMD - American Maß(-Krug) Distributor
* IBM - Industrie Brauerei Manufraktur
* VIA - Viel Integrierter Alkohol
* SYS - Saufen ys Super

CPU-Typen

32-Bit CPU

Standard-CPU mit einer einfachen Brauerei
32-Bit CPU mit HT (HighTech) Technologie

Standard CPU das einem 2 eigenständige Brauereien vorgaukelt, dabei Produziert diese einfache Brauerei einfach etwas mehr als die ganz einfachen 32-Bit CPU Brauereien.
64-Bit CPU

CPU mit einer doppelt so großen Brauerei
Intel Atom CPU

CPU mit Radio Aktiver Strahlung die aus dem Inneren der Brauerei kommt. Hier steht die Hertzzahl nicht für die Taktfrequenz, sondern für die Strahleneinheit Gray (Sprich: grei). (Für Viren und Fehlermeldungen fragen sie bitte ihren Arzt oder Apotheker!)
Dual-Core

Diese CPUs verfügen über zwei eigenständige Brauereien für die Bierteile, daher schneller als normale CPUs.
Quad Core

Diese CPUs verfügen über vier eigenständige Brauereien, also kann 4mal so schnell gebraut werden. Die Konsequenz, mehr Bier --> mehr Leistung!
Quad Core mit HT (HighTech) Technologie

Diese CPUs verfügen über vier eigenständige Brauereien, gaukeln aber 8 eigenständige Brauereien vor. Dabei Produzieren diese vier eigenständigen Brauereien einfach mehr Bier als die ganz einfachen Quad Core Brauereien.
Einweg-CPU

Hält nur einmal den Produktionsstart der Brauerei aus und kommt vor allen in DAU-Brauereien vor. Experten meinen, es liegt am fehlenden Lüfter. Sehr oft sind AMD - American Maß(-Krug) Distributor Prozessoren davon betroffen. Könige unter den DAUs schaffen es sogar eine Intel CPU zu einer Einweg-CPU zu umfunktionieren.

CPU Technische Begriffe

L2 Cache

In jeder CPU ist ein kleiner nüchternheitsgefängnis, welche sich Cache nennt. In diesem sogenanntem Cache, werden die fehlerhaften Produkte der Brauerei abgelegt und erzeugen unter umständen Bluescreens, welche uns zeigt dass der Cache voll ist.

Sockel

Mit Sockel ist der (meist weiße mit Werbung bedruckte) Papieruntersetzer (Fachbegriff: Rosette <- Kein Witz) gemeint. Die Zahl hinter dem Sockel ist die Fläche in mm². Noch übliche Sockel sind z.B.:

* LGA 775 - Ein Irak Inside Untersetzer mit 775mm²
* Sockel 939 - Ein AMD Untersetzer mit 939mm² (Anmerkung: AMD ist sich zu fein die meisten Sockel mit Namen zu versehen)
* TOP Sockel Modelle:
* LGA 1366 - Wie zu erwarten hat Intel das größte Ding, stolze 1366mm²
* AM 2 - Diesmal mit Namen von AMD aber nur 2mm² Fläche

FSB (Frontlinien Bus)

Der FSB ist der heutige Private Firmeneigene Bus (früher eine Kutsche mit eigenem Brauereigaul -> Extrem langsam und Instabil. Auch brauchte der Brauereigaul mit seinem üppigen Arsch viel Platz im Motherboardland ). Der FSB fährt die Brauerei Mitarbeiter immer und jeden Tag, zu jeder Zeit, von Zuhause zur Brauerei und von der Brauerei nach Hause. Top Moderne und die meisten AMD CPUs verzichten auf den langsamen und meist überfüllten Bus (AMD hasst auch Pferde, vor allem Brauereigäule) und haben auf dem Brauereigelände eigens für die Mitarbeiter Wohnungen und Häuser aufgestellt. Nicht nur das die Wegzeiten praktisch nun bei Null liegen, nun sind die Mitarbeiter der Brauerei morgens bestens gelaunt da Sie wegen der entfallenden Busfahrt neben keinen stinkenden Arsch im Bus sitzen müssen der dank seines Alkoholspiegels in seinem Temporärer Bisexuellen Phase auf Tuchfühlung geht. Die Zahl die meistens hinter dem FSB steht gibt die maximale Geschwindigkeit des Buses an. Zum Beispiel fährt ein Bus mit 133MHz, 133 Meilen pro Stundenzahl. Das sind umgerechnet gerade mal 80Km/h (Kilometer pro Stunde).

Over Clocking (deut: Überarbeiten)

OC ist eine, fast schon Göttliche, macht des Brauereichefs seine Mitarbeitern mit einem gezielten Elektrischen Schlag einem Adrenalin schupp zu versetzen so das diese im Adrenalinrausch Dinge Vollrichten indem nur eine Brauerei mit mehr Mitarbeitern im Stande wäre. Das klingt soweit ganz gut. Würden die Mitarbeiter in ihrem Rausch nicht schwitzen wie Schweine. So muss bei OC mindest eine halbwegs vernünftige Luft Klimaanlage, perfekt wäre eine Kaltwasser gekühlte Klimaanlage, installiert sein da sonst die Mitarbeiter überhitzen und nach dem Herzkammerflimmern sich spontan selbst entzünden.
Viele Möchtegern Chefs übertreiben es mit dem OC und löschen somit ganze Bier Konzerne aus. Es gab fälle da Entzündete sich ein Mitarbeiter im Hochprozentigen Sicherheitstrakt und steckte die dort mit 100% angereichten Alkohol Sirup Silos mit an. Bei diesem Gau brannte halb Motherboardland ab. Siehe hierzu auch Tschernobyl.

CPU Voltage

Dieser Wert gibt an wie viel Volkswatt die Brauerei im Schnitt so verbraucht. Üblicher Verbrauch einer solchen Brauerei liegt zwischen 1V und 1,5V. 1 Volkswatt entspricht ca. 2 Megawatt. Coole Chefs pushen ihren Verbrauch absichtlich in die Höhe. Was am Ende aber wieder zu einem Massage führen kann. Siehe hierzu wieder Tschernobyl.

Speed Step/ Power Throttling

Manchmal ist es von Vorteilen die Mitarbeiterzahl etwas zu verringern um Energie zu sparen und um gegen die enorme Thermischen Gegebenheiten entgegen zu wirken. Wird die Brauerei nicht ausgelastet werden ein paar Mitarbeiter zur Pause geschickt. So kann es schon mal vorkommen das nur noch ein Mitarbeiter die komplette Brauerei am laufen hält. So ein armes Schwein nennt sich gerne Praktikant.

Turbo Boost

Aus der Brauerei Intel kommt nun die Neue Turbo Boost Technologie. Von Haus aus werden die Brauerei Mitarbeiter mit einer Flasche Energdrink zur Arbeit geschickt. Mit Hilfe diesen Göttlichen Trankes (Böse Zungen behaupten es sei der Urin von Chuck Norris ) kann der Mitarbeiter nun im eigenen ermessen selbst entscheiden wann er sich Übertaktet und wann nicht. Das Erspart den faulen Chef noch mehr arbeitet und die Batterien der Fernbedienung zum Elektrischen Schlag verpassen werden auch geschont. Somit Erfüllt die Intel Brauerei mit Turbo Boost schon die GreenBier Auszeichnung.

GreenIT - Grüne IndusTrie

Bekommt jene Brauerei die mindest 5 Bäume und eine Rasenfläche auf dem Fabrikgelände hat.

MT/s - MitarbeiterTransfers pro Sekunde

Das ist die Maximale Verkehrsdichte in den Brauereigebäuden, insbesondere wichtig in Fluren und in Treppenhäusern. AMDs stärkste Gebäudeflure und Treppenhäuser schaffen einen Fußvolk Verkehr von 4000 Mitarbeiter pro Sekunde. Intels Megaprotz schafft 6500 Mitarbeiter pro Sekunde.

BS/ Bluescreen - Hardware Error

In jeder Brauerei kommt es mal zu Unfällen. Ganz besonders wen die Mitarbeiter im Turbo Boost Rausch noch weiterhin Elektrische Schläge verpasst bekommen. Da kommt es schon mal vor das mehrere Mitarbeiter nur noch schreiend auf den Boden liegen und vor lauter schreien Blau anlaufen. Die Brauerei gibt dann den Blauen Alarm frei, besser bekannt als Blue Screen. Hier hilft nur noch die ganze Produktion Anzuhalten und mit einem Neustart wieder alles in den Gang zu Kriegen. Biersorten wie das AltBier ME und das Billigfusselzeugs Vista bekommen solche Auas nicht gerne. Profis sei mal gelungen unter Export Edel Pilz 7 einen Blauen Alarm auszulösen. Krass oder?

Siehe nicht

CPU - Christliche Partei Ungarn



Grafikkarte


Eine Grafikkarte ist das Bauteil im PC das lauter kleine Bytes mit Pinseln in der Hand zum Monitor schickt, damit der User sieht was sein PC so alles treibt. Grafikkarten sind in sehr verschienden Rassen zu erhalten, die bekannten Rassen sind ATI und Nvidia diese beiden Rassen kommen sehr oft vor, auch wenn sie es nicht vermuten Sie könnten sich genau jetzt in ihrer unmittelbaren Umgebung aufhalten! Neuste Studien haben ergeben das Grafikkarten auch paarweise zu halten sind diese Art von Patnerschaft nannten Forscher SLI(SinnLose Irrengemeinschaft) sowie Crossfire (ugs. Sehr harte Feier), leider ist es noch nicht gelungen Grafikkarten in Gefangenschaft dazu zu bringen sich zu vermehren. Nur unter äußerst komplizierten Bedingungen ist es möglich diese im Labor zu züchten.

Die Grafikkarte wird oft dazu benutzt um Sachen anzuzeigen die sie gar nicht darstellen will, Sie greift als Rettung dann meistens auf Windows zurück und stellt einen Blauen Bildschirm da welcher sich für den Anwender sehr ablenkend auswirkt. Denn dieser ist dann damit beschäftigt Fehler zu Suchen die gar keinen Sinn ergeben. Meistens hilft die Anwendung einer Diskette um das Problem zu lösen, dazu wird einfach die Diskette in das DVD(DämlicheVerdammteDrecksscheibe) Laufwerk gelegt und gewartet bis der Bildschrim nicht mehr Blau sondern Schwarz ist!

Aufbau einer Grafikkarte

Eine Grafikkarte besteht im Wesentlichen aus folgenden Teilen:

* AGP- oder PCI-Express-Bus, damit mehrere Bytes gleichzeitig zum Bildschirm kommen, somit werden Datenstaus verhindert!
* Kommandozentrale, die die malenden Bytes koordiniert
* riesige Klimaanlage zum Kühlen der arbeitenden Bytes
* Anschluss für eine viel spurige Datenautobahn, auf der die Bytes zum Monitor laufen
* Arbeitsspeicher, wenn die Bytes mal Pause machen

Funktion

Die CPU schickt lauter Bytes mit je 8 Bit in der Hand, um der Verwaltung der Grafikkarte zu sagen, das der User wieder bunte Farben sehen will. Zuerst trinken die Malerbytes die Bits aus und wenn das noch nicht reicht, um bunt zu werden, bestellen sie sich noch eine Festplatte LSD. Wenn alle breit sind, gehen sie zum Monitor und zeigen bunte Fenster und Symbole auf dem Bildschirm an.

Bekannte Grafikkarten

* Radioactive 1986: Sowjetische Grafikkarte mit Supergau-Reendering-Engine ( Wegen hoher Strahlung vom Markt entfernt)
* GayForce 8200: Akuelle Gaming-Grafikkarte aus dem Hause Bill Gayts
* TNT 2007: Für sehr explosive Grafikeffekte
* TwinTower HD11902 ULTRA: Ältere Version der TNT von 2001, damals sehr teuer.
* Voodoo 350: Veraltete Grafikkarte, wird nur noch in Afrika verwendet
* Bluescreen 1507XTXXX: High End Produkt für lau (langsamster anzunehmender user)

Arbeitsspeicher


Ein Arbeitsspeicher ist ein virtuelles Gebilde, in welchem Arbeit gespeichert wird. Arbeitsspeicher treten häufig in Situationen auf, in denen der Arbeitgeber z.B. wegen hoher Lohnnebenkosten zuviel Arbeit an zu wenige Lohnsklaven vergibt. Die nicht zu bewältigende Arbeit wird ohne Rücksicht auf den Kunden gespeichert in der Hoffnung, sie später erledigen zu können. Die Frühform dieses Speichers war Cellulose.

Auf einem Arbeitsspeicher kann man auch Fotos speichern bis sie mittels Fotomontage auf Fotopapier übertragen werden; und Videos unterbringen, bis man sie auf eine DVD brennt. Erstaunlicherweise beklagen sich 100% aller Benutzer von Arbeitsspeicher, der Inhalt sei bei einem Neustart des Computers verschwunden. Woran das liegen kann, ist bislang ungeklärt.

Ein beliebter Typ von Arbeitsspeicher ist DVD-RAM.

Verwendung in modernen Computern

Laut Aussage eines kompetenten Aachener Informatiklehrers haben moderne Computer (Stand: 2006) in der Regel 256 Kilobyte Arbeitsspeicher oder vielleicht auch Kilogramm bzw. Kilometer.

Für Windows Vista braucht man allerdings 100.000 Gigabyte Arbeitsspeicher, sonst entsteht ein unangenehmes Laggen.

Die gängige Größeneinheit eines Arbeitsspeicher ist "ein Riegel". Platziert man 90 Riegel Arbeitsspeicher auf einem Motherboard, kommt es aufgrund der enormen Geschwindigkeit zu einem Elektronentornado und die Welt geht unter.

Fälschlicherweise wird von -1,2 % bis +2 % der Weltbevölkerung der "Riegel" für die Tür verwendet, was zu einem Generalstreik der Arbeit vom Speicher führen kann. Weiterhin vermuten viele diesen Riegel könne man essen, was aber fürchterliche Klopfschmerzen hervorrufen kann. In seltenen Fällen auch Unterleibsschmerzen im Unterarm oder in der Unterhand. Weiter Forschungen werden bereits vom IGA (Institut gefährdeter Arbeitsspeicher e. V.) durchgeführt und veranlasste bereits am 30. Februar 2004 die Aufnahme in die Liste der gemeingefährlichen Elektrogeräte (LgEg).

Herkunft

Die Speicherriegel werden in der Regel in Deutschland hergestellt und daher heissen sie immer entweder SD-RAM oder DDR-RAM, je nachdem ob sie in "Süd-Deutschland" oder in der "Deutschen Demokratischen Republik" hergestellt wurden. Manchesmal gibts auch die Version mit der Bezeichnung GDR-RAM was eine Abkürzung für "Groß Deutsches Reich" ist, also schon von Onkel Dolfi mit massenweise Klicks auf die NPD Seite belastet wurde.

Polizei und Arbeitsspeicher

Mehrere Milliarden Arbeitsspeicher weltweit sind FLÜCHTIG - die Polizei, das BKA und diverse Geheimdienste vermuten, dass er "etwas zu verbergen hat". Hunderte von Haftbefehlen wurden bereits ausgestellt. Der Warpkern fluktuiert... Wer die ganze Geschichte der flüchtigen Arbeitsspeicher nachlesen will: Hier Klicken

Mal schauen ob ich die andere Hardware auch noch reinpacke.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GarstigerHobbit
Admin


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 27.02.10

BeitragThema: Komischer Chat   Fr Feb 18, 2011 12:36 pm

Habe ich hier mal mit reingeschmissen, extra dafür ein Thema zu öffnen ist ein bisserl blöd ... schaut mal auf den Beitrag von Janus um 8:28 ... wie, der wurde geklaut? Very Happy





Ohne Worte Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Spinnerei....   

Nach oben Nach unten
 
Die Spinnerei....
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shakes and Fidget Gilde **Die Spinner** :: Laberecke :: Plauderkasten-
Gehe zu: